Ruck-Zuck mit 3‑D-Druck(?)

3‑D-Druck heisst, die direk­te Umset­zung vom kün­st­lerisch-kreativ­en ins virtuell-dig­i­tale Medi­um und von da direkt in den Druck­er, der das reale Objekt gle­ich neben dem Schreibtisch zum Anfassen und ready to use präsen­tiert. …lei­der nur ein schön­er Traum. Der Weg dahin ist gewun­den und sehr steinig und bedarf einiger Erfahrung. Recherche, Gespräche, Besuche in FabLabs, es tat sich ein weites Feld mit vie­len Möglichkeit­en, inter­es­san­ten Ver­fahren und aus­ge­feil­ten Tech­niken auf und alles sug­gerierte: wer 3D druck­en will, sollte seine Aufmerk­samkeit auss­chliesslich darauf fokussieren. Zumal brauch­bare 3‑D-Druck­er nicht aus der Por­tokasse zu bezahlen sind… Faz­it: wenn 3‑D-Druck, dann druck­en lassen.